Klassenfahrten nach Spanien

 

  • In den bilingualen Klassen werden in den ersten Lernjahren auch Klassenfahrten nach Spanien durchgeführt. Ziel sind hier „Granja-escuelas“, also „Schulbauernhöfe“ in Andalusien.
  • Die Klassenreise dauert etwa 7-9 Tage, während derer die Klasse gemeinsam in der Granja-escuela wohnt. Natürlich wird sie hierbei von zwei Lehrer/innen unserer Schule mitbetreut.
  • Unsere Schüler nehmen hier, unter Anleitung von spanischen Betreuern und oft zusammen mit spanischen Schülern, an Theater-, Garten- und Ökologieworkshops teil.
  • Darüber hinaus werden Ausflüge unternommen, beispielsweise nach Granada, zur Alhambra, an die Küste und in den Nationalpark Sierra Nevada.

 

Austauschfahrten

 

  • Zur Zeit können wir allen Schüler/innen unserer Schule in der 9. oder 10. Klasse eine Austauschfahrt zu einer unserer Partnerschulen in Spanien anbieten. Priorität haben hierbei die Schüler/innen der bilingualen Klassen.
  • Die Austauschfahrten dauern 8-10 Tage, während derer die Schüler/innen in Gastfamilien untergebracht sind. Während dieser Zeit unternehmen sie zahlreiche interessante Aktivitäten und Ausflüge. Beim Gegenbesuch der Spanier/innen sind diese ebenfalls bei ihren deutschen Partner/innen untergebracht.
  • Zur Zeit bestehen Austauschpartnerschaften mit Schulen in Madrid und Vitoria (Baskenland, Nordspanien).

 

Auslandsaufenthalt

 

  • Viele Schüler möchten im Verlauf ihrer Schulzeit eine Zeit im Ausland verbringen, an unserer Schule natürlich oft in einem spanischsprachigen Land.
  • Da die 11. und 12. Klasse Teil der Abitur-Qualifikationsphase sind und deren Ergebnisse in die Abiturnote einfließen, müssen sie kontinuierlich besucht werden. Ein längerer Auslandsaufenthalt ist hier nicht möglich.
  • Wer jedoch in der 10. Klasse gute Noten hat und insofern auf einen Teil der Vorbereitungen auf den Mittleren Schulabschluss verzichten kann, kann durchaus im 1. Halbjahr der 10. Klasse ins Ausland gehen. Kürzere Auslandsaufenthalte finden teilweise auch in der 9. Klasse statt.
  • Eine andere Alternative ist ein einjähriger Auslandsaufenthalt im Anschluss an die 10. Klasse, wobei man dann erst nach der Rückkehr in die Qualifikationsphase einsteigt.
  • Unsere Schule unterstützt Auslandsaufenthalte unserer Schüler/innen, da sie einen unschätzbaren Beitrag zur Persönlichkeits- und Sprachbildung leisten.
  • Ebenso vermitteln wir Kontakte zu spanischen und lateinamerikanischen Schüler/innen, die sich häufig mit dem Wunsch nach einem Austausch an unsere Schule wenden.

Blog des Fachbereichs


12 MAR 2018
¡Saludos desde Madrid! - Grüße aus Madrid!

1718-IntercambioMadrid-01

Unsere Austauschgruppe aus der neunten Klasse ist gut in Madrid gelandet und freut sich auf spannende und erlebnisreiche Tage mit ihren Austauschpartner/innen und Gastfamilien in der spanischen Hauptstadt.

¡Que lo paséis bien! - Habt viel Spaß!
[Weiterlesen]
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz